Die SINGER Modell Nr. 1

Ein seltenes Duo, die Singer Modell Nr.1 und Nr.2

Ein Anblick, der in Europa vermutlich nur im Nähmaschinen-Museum am Pilgersteg zu geniessen ist, eine komplette SINGER NR.1 und NR.2

Die Singer Nr. 1

Das erste von Isaac Merritt Singer hergestellte Nähmaschinenmodell - Patent 1851 - mit dem er einen Konstrukteuren-Wettbewerb gewann und in der Folge seine Firma gründete.
Damit nahm eine wirtschaftliche Erfolgsgeschichte ihren Lauf, die ihresgleichen sucht und bis heute andauert. 1855 war er bereits der grösste damals existierende Nähmaschinenproduzent und 1890 beherrschte die SINGER Manufacturing Company 80% des Weltmarktes.

Der Name Singer wurde nahezu zu einem Synonym für die mechanische Nähmaschine.

Die Singer Nr. 1 ist nicht nur der «Grundstein» des Firmenimperiums von SINGER, sondern eine der ersten industriell hergestellten Nähmaschinen.
Mit desem Nähmaschinen-Modell war sozusagen das Bild der mechanischen Nähmaschine geboren, das wir heute noch kennen.

Die Singer Nr 1 wurde nur relativ kurze Zeit hergestellt und ist daher sehr selten.
Die frühen Modelle wurden in einer Holzkiste geliefert, die danach gleich als Arbeitstisch mit Trittbrett diente.
Durch das hohe Alter und Ihre lange Einsatzzeit ist die SINGER NR. 1 oft in einem sehr schlechten Erhaltungszustand.

1851 erfand Benjamin Willson, damals einer der grossen Konkurrenten Singers, den noch heute gebräuchlichen Stofftransport.
Vermutlich arbeitete Singer in dieser Zeit daran, ebenfalls einen verbesserten Stofftransport zu fertigen.
Zu dieser Zeit liess man Erfindungen, ob sie sich nun durchsetzten oder nicht, möglichst schnell durch ein Patent schützen – es gab im Erfolgsfall ja sehr viel Geld zu verdienen.
Das nun im Nähmaschinen-Museum stehende Modell der Singer Nr 1 war wahrscheinlich ein Demomodell, das an das Patentamt eingegeben wurde für eben diese Singer-Stofftransport-Idee, die sich aber nicht durchgesetzt hat. Aus diesem Grund ist dieses Modell nie im täglichen Näheinsatz gewesen und ist somit bezüglich dem Erhaltungszustand ein absoluter Glücksfall - ein einzigartiges Museumsprunkstück.

Es war aber nur einer von einer Reihe weiterer Glücksfälle, die diese Nähmaschine nach 161 Jahren auf die Reise nach Dürnten und in das Nähmaschinen-Museum am Pilgersteg führte.

Mit den wunderschönen Photographien von John Flury haben wir eine Galerie zusammengestellt. Wir hoffen es macht "gluschtig" auf einen Besuch im Nähmaschinen-Museum

Die SINGER Modell NR.1/Nr.2

Diese Bilder sind nicht zu kommerziellen Zwecken zu verwenden.
Keine Nutzung ohne vorherige Genehmigung und nur unter Angabe der folgenden Urheberinformation:
Quelle: naehmaschinen-museum.ch / Fotograf: John Flury, obsoquasi.ch

zurück zum Seitenanfang.