Sie sind hier: Startseite

NÄHMASCHINEN-MUSEUM

Openair-Kino: Samstag, 03.09.2022 ab 20:00 Uhr

Im Rahmen des „Kunstlokal Festivals Zürioberland / Samlungen bewegen“ lädt das Nähmaschinen-Museum im verwunschenen Garten am Ufer der Jona zum Openair-Kino ein.
Es werden zwei filmische Leckerbissen gezeigt:

„Die Geburt einer Nähmaschine“
und
„Der erste Wolkenkratzer New Yorks“

Weitere Infos »
Im Rahmen des „Kunstlokal Festivals Zürioberland / Samlungen bewegen“

Leonie Brandner zeigt ihre Werke - inspiriert von dem wundersamen Sammlerstück im Nähmaschinen-Museum, dem «Schottischen Löwen»
jeweils samstags, 27.08 - 08.10.22 (ausser 01.10)

Leonie Brandner: Einblicke mit der Künstlerin
Samstag, 17.09.2022 / 11:00 Uhr
Ein Gespräch mit der Künstlerin Leonie Brander, Roni Schmied und Tino Jaun mit einer Führung durch die Sammlung/die Ausstellung.

Weitere Infos »

Willkommen im Nähmaschinen-Museum

Das Nähmaschinen-Museum am Pilgersteg macht die Geschichte der mechanischen Nähmaschine erlebbar.

Die Ausstellung zeigt die historische und technische Entwicklung vom Ende des 18. Jahrhunderts bis zur Neuzeit und gibt einen Überblick über die verschiedensten Einsatzbereiche:
Vom einfachen Haushaltmodell bis zur hochkomplexen Spezialmaschine - aus verschiedenen Ländern, vom Werkzeug zum Statussymbol, von der Industriemaschine bis zum Spielzeug – aber immer ein mechanisches Kunstwerk.

Interessieren Sie sich für die Geschichte der Mode und der Schneiderei - sind Nähen oder Quilten Ihre Hobbies?
Fasziniert Sie die technische Entwicklung und die Mechanik? Lieben Sie die Ästhetik von historischen Objekten und noch immer funktionierenden Maschinen?
Kann man Sie mit Geschichte(n) aus der industriellen- und sozialen Vergangenheit begeistern?
Sind Sie auf der Suche nach einem Ausflugstipp - vielleicht verbunden mit einer Wanderung im Zürcher Oberland und auf dem St.Jakobs-Pilgerweg?
...
Dann finden Sie im Nähmaschinen-Museum ein Ausflugsziel für die ganze Familie.

Es erwarten Sie mehrere Hundert antike Nähmaschinen, Zubehörteile und Objekte aus verwandten Gebieten - wie zum Beispiel aus der Schuhmacherei und der Pelzverarbeitung.
Den Grundstock des Museums bildet die Sammlung von Roni Schmied, die durch Leihgaben Dritter ergänzt wird. Die Exponate sind zum Teil seltene Raritäten, die nur noch als Einzelstücke oder weltweit nur noch in wenigen Exemplaren erhalten sind.

Lassen Sie sich bei einem Besuch auf eine spannende Reise durch die Geschichte der Entwicklung, des Fortschrittes und der Ästhetik der letzten 200 Jahre mitnehmen. Gerne geben wir Ihnen auch bei einer Führung detaillierte Informationen und ermöglichen Ihnen bei Demonstrationen Einblicke in die Funktion der Nähmaschinen.

Alles Weitere finden Sie auf INFO oder über die SITEMAP.

Nähmaschinen-Museum am Pilgersteg
Walderstrasse 202
8635 Dürnten

Im Grundtal, zwischen den Orten Rüti und Wald

Öffnungszeiten:
- Samstag, 9:30-16:00 Uhr
- Führungen / Gruppen - ausser samstags - auf Anmeldung


Tel. ++41 (0)55 241 26 34
info@naehmaschinen-museum.ch
www.naehmaschinen-museum.ch

Besuchen Sie das Nähmaschinen-Museum auch auf Facebook»
oder auf Instagramm»